Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/tohu-sein-em-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





4. EM-Tag: Von strauchelnden Favoriten und einem Drei-Tore-Mann

Bereits gestern spielte die Gruppe C. Bei einer müden Nullnummer zwischen defensiven Rumänen und erschreckend harmlosen Franzosen enttäuscht der Favorit auf ganzer Linie. Aber auch Rumänien konnte die Erwartungen nicht erfüllen.

Danach kam aber ein wahres Fussball-Fest, das die meisten - so mitten in der Woche - sicherlich vor dem heimischen Fernseher verfolgten. Die Niederlande zeigten begeisternden Fussball, ein Traumpass nach dem anderen und Effektivität vor dem Tor. Die Abwehr des Weltmeisters Italien wurde zum Teil auseinander genommen. Regelmässig musste man als Zuschauer mit der Zunge schnalzen oder gar euphorisch vom Sessel aufspringen. Das war der Fussball eines zukünftiges Europameister!

Italien verlor am Ende zwar 3:0 spielte aber trotzdem stark mit. Sie scheiterten vorallem an viel Pech und einem überragenden Edwin van der Sar. Man darf den Weltmeister nicht abschreiben, Frankreich und Rumänien hätten sie gestern sicherlich geschlagen.

Heute dann der Schock für unseren Prinzen Poldi. Er führt die Torjägerliste nicht mehr an. David Villa, Spanier, wurde von seinen Kollegen beim 4:1-Sieg über Russland dreimal mustergültig bedient und verwandelte. Russland war defensiv aber sehr schwach und konnte lediglich hoch oben in der Luft die meisten Duelle für sich entscheiden.
Ärgerlich war nur das 4:1 von Fabregas in der Nachspielzeit - das hat mir meinen richtigen Tipp versaut ;-)

Jetzt steigen mit Titelverteidiger Griechenland und Schweden die letzten beiden Teams ein. Schweden hat vorallem Superstar Ibrahimovic zu bieten, Griechenland Trainer-Fuchs Otto Rehhagel. Wird er mit taktischen Meisterleistungen, Glück und erfahrenen Spielern das Märchen von 2004 wiederholen können? Zu gönnen wäre es ihm, aber mit den Griechen wird noch weniger gerechnet als 2004. Das ist die Chance!

10.6.08 20:28


2. EM-Tag: Luuuukas Podolski!

Endlich ist auch Deutschland im Turnier angekommen und hat Polen mit 2:0 geschlagen. Doppel-Torschütze: Lukas Podolski - ein Pole. Zweifacher Vorbereiter: Miro Klose - auch ein Pole. Schon komisch, aber Sieg ist Sieg! Und Poldi ist wieder mal der gefeierte Held im Schland. Ein Sieg zum Auftakt also, danach kam bei der EM bisher immer der Titel für Deutschland!

Vorher haben bereits die österreichischen Gastgeber ins Turnier eingegriffen und wie ihre schweizer Kollegen sehr unglücklich mit 1:0 verloren. Den frühen Rückstand durch einen Modric-Elfmeter konnten die Ösis trotz engagierter Leistung im 2. Durchgang nicht aufholen. Aber die befürchtete Blamage blieb aus!

Insgesamt bisher noch keine spektakulären Ergebnisse, aber beim Spiel Deutschland gegen Polen war immerhin zum ersten Mal von Anfang an Feuer drin. Morgen dann der erste ganz große Kracher mit der Partie Italien-Niederlande. Das Spiel kann man sich auch als Finale vorstellen und es wird mit Sicherheit spannend!

8.6.08 23:35


1. EM-Tag: Die ersten drei Buden

Die Eröffnung der EM konnte in Hamburg im Gegensatz zu vielen anderen Orten - wo der 1. EM-Tag buchstäblich ins Wasser fiel - unter freiem Himmel stattfinden. Und so fanden sich beim Public Viewing auf dem Heiligengeistfeld zahlreiche Fussball-Fans zusammen.

Zahlenmässig überlegen waren - wie nicht anders zu erwarten - die Türken. Doch zunächst waren ja die Schweizer Nati und die Tschechen dran. Auch von diesen beiden Teams waren zahlreiche Fans anwesend. Vermutlich etwas mehr Schweizer, das kann man jedoch nicht mit Sicherheit sagen, da die Türken doch dominierten uns sich die Farben ja sehr ähneln.

Bei den ersten der Chancen der Schweizer gab es jedenfalls einigen Jubel, es machte sich langsam Ungeduld breit. Kurz vor der Halbzeit dann plötzlich absolute Stille unter den schweizer Fans, auch die Tschechen hielten den Atem an, nur die Türken zeigten sich respektlos. Was war passiert? Der Top-Spieler der Schweiz Alexander Frei musste verletzt raus und kämpfte mit den Tränen.

Nach der Halbzeit dann die Gewissheit, es geht nicht weiter für Frei und den Rest der EM wird er wohl auch verpassen. Schlechter hätte die EM für den Gastgeber nicht starten können. Doch es kam noch schlimmer. Trotz drückender Überlegenheit, durch die inzwischen auch die meisten neutralen Zuschauer mit der Schweiz fieberten, kam Tschechien zum glücklichen 1:0. Jubel überall - oft vereinzelt, aber kollektiv im türkischen Block (ja, ja... die alten Geschichten) - doch viele hätten es eher den Eidgenossen gegönnt. Die gaben aber nicht auf rannten weiter aufs Tor an. Bei Vonlanthen's Latten-Kracher zahlreicher Jubel, dann kollektives Haare raufen. Und so ging es bis zum Ende weiter - die "Hopp Schwiiz"-Rufe wurden mehr, doch es reichte nicht. Schade Schweiz!

Inzwischen tauchten auch einige portugisische Fans auf, doch wegen der zahlenmässigen Übermacht Türkei traute sich kaum einer davon sein Team anzufeuern. Viele neutrale Zuschauer verliessen den Ort aber, denn die zu erwartende aggresive Grundstimmung bei einer türkischen Niederlage (und die war ja gegen einen der EM-Favoriten nicht unwahrscheinlich) wollten sich viele nicht antun.

Auch wir guckten das 2. Spiel lieber woanders und das war richtig. Das erste Tor wurde zwar noch zu unrecht aberkannt, aber in der 60. Minute fiel dann das 1:0 und die Stimmung wurde laut Telefon-Berichten wirklich etwas aggresiver. Wie es nach 90 Minuten beim 2:0 war.... gute Frage. Portugal gewann jedenfalls hochverdient, nachdem das 1. Spiel noch einen glücklichen Sieger erlebt hatte.

Das alles überschattende Ereignis des 1. EM-Tags war jedoch die Verletzung von Alex Frei. Wirklich bitter für die Schweiz, die nun ohne ihren Kapitän gegen die Türkei gewinnen muss um die Viertelfinal-Chancen zu wahren. Schwer wird es jetzt auf jeden Fall!

Heute greift nun Deutschland endlich ein und dann wird die Stimmung in Deutschland hoffentlich einen 1. Höhepunkt erreichen. Die obligatorische kicker-Stecktabelle sieht Deutschland jedenfalls momentan auf Platz 1 der Gruppe B - hoffentlich bleibt das morgen so. Momentan wäre Tschechien der Viertelfinal-Gegner ;-) 

8.6.08 01:34


1. EM-Tag: Gleich geht's los!

Nur noch ca. 3 Stunden, dann geht die Fussball-EM 2008 los. Die Schweiz und Tschechien eröffnen das Turnier. Die gestrige Ablenkung hat gut geklappt, jetzt noch ein wenig Autoball-EM-Videos gucken - ebenfalls um die Zeit vergehen zu lassen. Wäre schön wenn die "echte EM" genau so ausgeht.

Und dann geht's auch schon los zum Public Viewing...

7.6.08 15:11


Noch 1 Tag: EM-Fieber steigt & Ablenkungstaktik

Ja... 1 Tag ist es noch bis zur EM 2008, zumindest wenn man bedenkt, dass es jetzt nach 0 Uhr ist. Also das heisst... trotzdem noch 2 Mal schlafen :-( Wie soll man das nur aushalten? Keine Ahnung, aber mit dieser Frage eröffne ich meinen Blog zur Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz.

Die Teams werden anderswo vorgestellt, hier wird berichtet wie ein Fussball-Fanatiker den EM-"Alltag" so erlebt. Sowas kommt schließlich nur alle 2 Jahre vor. Ich werde auch nicht versuchen, dass "Sommermärchen" zurückzuholen, die Deutschland-Flaggen an den Autos nerven mich schon jetzt. Das war vielleicht vor 2 Jahren cool, aber doch nicht mehr jetzt?! Immer da gleiche wird halt langweilig...

Aber zurück zur eingangs gestellten Frage. Ich habe immernoch keine Ahnung und da hilft nur die Ablenkungs-Taktik! Ich werde morgen ganz weit weg fahren von der EM, in den nördlichsten Norden Deutschlands - nach Kiel. Dort werde ich mir eine Band live ansehen (und anhören), die wahrscheinlich die einzige Band in Deutschland ist, die es sich leisten kann, die EM an so einem Tag nicht einmal zu erwähnen: Die Ärzte!

Der Grund warum die beste Band der Welt ausgerechnet während der EM auf Tour geht ist doch klar. Die Ärzte dürfen das - kein anderer, aber Die Ärzte schon! Ein Konzert dieser Band während der EM ist wahrscheinlich die einzige Fussball-freie Zone zu dieser Zeit und das ist ja wohl auch was schönes.

Ich freue mich schon auf mein übernächstes Konzert in Bremerhaven. Am 28.6. ist das, einen Tag vorm Finale - da ist spielfrei und ich brauche das Konzert wahrscheinlich wieder zur Ablenkung.

Also dann: lasst die EM kommen! ...und zwar bitte schneeeeell!!!

6.6.08 01:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung